section_ports

App Portierungen -

Ich will eine Android, iOS, Cross-Plattform App.

Sie möchten mehr Nutzer erreichen? Die Instandhaltungskosten Ihrer App reduzieren? Suchen nach mehr Performance oder einer Individuelleren App? Dann ist die Portierung Ihrer App auf eine andere – oder weitere – Plattform eventuell das Richtige für Sie. Ob von nativ zu Cross-Plattform, iOS zu Android oder umgekehrt – unser Know-How erlaubt es uns Ihnen Portierungen von allen gängigen Technologien zu allen gängigen Technologien anzubieten.

Auf dieser Seite finden Sie nützliche Informationen über native Apps in Android und iOS, sowie Cross-Plattform Lösungen und welche Vor- und Nachteile sich dadurch ergeben.

 

Was ist eigentlich...

Cross-Plattform

  • Eine gemeinsame Codebase für Android & iOS
  • Vornehmlich Entwicklung in webbasierten Technologien (JavaScript, AngularJS, React)
  • Schnelle Umsetzung von Standard-Features
  • Weiterentwicklung der App gestaltet sich schwierig falls die Weiterentwicklung des verwendeten Cross-Plattform Frameworks eingestellt wird
  • Nutzungsmöglichkeit von Features hängt vom Fertigkeitsgrad des verwendeten Frameworks ab
  • Individualisierbarkeit ist u.U. durch das verwendeten Framework eingeschränkt
  • Oft eingeschränkte Performance
  • Geringere Entwicklungs- und Instandhaltungskosten durch einmalige Programmierung

Nativ

  • Zwei separate Codebases für Android & iOS
  • Entwicklung in nativen, durch Google und Apple bereitgestellten Technologien (Android: Java, Kotlin | iOS: Swift, Objective-C)
  • Weiterentwicklung der App möglich solange die beiden Plattformen Android & iOS existieren
  • Neueste Features werden sofort verfügbar
  • Sehr hohe Individualisierbarkeit durch native Technologien
  • Bestmögliche Performance
  • Höhere Entwicklungskosten durch doppelte Programmierung

Drei Ausgangssituationen für eine Portierung

Sie haben eine native Android oder iOS App und möchten mehr Nutzer erreichen:

Chart

Mit 99,3% Marktanteil werden in Deutschland fast ausschließlich Android und iOS Handys verwendet. Den Löwenanteil kann sich hier Google mit 80,5% sichern,  während die Handys vom Premium-Anbieter Apple die übrigen 18,8% ausmachen.
Wurde Ihre App also bereits in Android entwickelt, könnten Sie durch eine Portierung zu iOS Ihren Absatz um ca. 25% steigern. Noch größer ist der Zugewinn wenn Sie von iOS zu Android portieren: Hier sprechen wir von einer potentiellen Absatzsteigerung von ca. 300%.

Sie haben eine Cross-Platform App und möchten mehr Individualität und Performance:

Falls Sie bereits direkt oder indirekt Erfahrungen mit der Entwicklung von Cross-Plattform Apps (Ionic/Cordova, React-Native, Xamarin et al.) gemacht haben, sind Sie bestimmt schon auf die Grenzen der diversen Frameworks gestoßen. So zeigt sich häufig dass bestimmte Wünsche nicht mit den verfügbaren Plugins umgesetzt werden können – sei es im Bereich Features oder Design. Auch Performanceeinbußen können kaum vermieden werden – immerhin muss das Cross-Plattform Framework die native Funktionalität „emulieren“. Hier könnte eine Portierung auf die nativen Android/iOS Systeme interessant sein. Die Entwicklung ist kostspieliger, bringt aber zahlreiche Vorteile:

  • Apps können exakt an das Nutzerverhalten der iOS und Android Nutzer angepasst werden, beide Usergruppen finden sich leichter wieder.
  • Apps zeigen rechenintensiven Tätigkeiten (Audio, Grafik, Echtzeitdaten) weniger Performance-Schwankungen.
  • Neueste Features können sofort genutzt werden, nicht so in einer Cross Platform App. Hier muss unbestimmte Zeit gewartet werden bis das verwendete Framework das Feature unterstützt, wird eine Funktionalität nicht bereits durch ein entsprechendes Cross-Plattform Plugin unterstützt, muss ein eigenes hierfür entwickelt werden, wodurch die Zeit- und Kosteneinsparung der Cross-Plattform Entwicklung wieder schwindet. Mit einer Umstellung auf nativ sind Sie also immer up to date.

Sie haben eine native App und wollen Kosten sparen:

In vielen Fällen bei denen Skalierbarkeit, Performance, Customizability und brandneue Features eine eher untergeordnete Rolle spielen, und schnelle Entwicklung sowie niedrigere Kosten im Vordergrund stehen, bietet Cross-Plattform eine interessante Alternative.

Für einen vergleichbaren Entwicklungsaufwand zu einer einzelnen nativen App, können zwei Apps (Android & iOS) zur Verfügung gestellt werden. Soll es häufig kleinere Updates geben, wird hier auch zweifache Arbeit vermieden.

Firmen wie Instagram, Facebook und Soundcloud  haben sich für die Vorteile einer Cross-Plattform App entschieden.

Sie wollen mehr erfahren? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kontakt

Schreibe einen Kommentar